Naturkosmetik gegen die lästigen Viecher

vom 24.05.2024
·
·
   Lesezeit 2 Minuten
Array

Anti Insekten Spray mit Hydrolaten und ätherischen Ölen

Jetzt geht sie wieder los – die Zeit der flirrenden und summenden und oft stechenden Viecher. Ich habe nichts gegen Insekten, Bienen zum Beispiel liebe ich, oder auch Schmetterlinge. Aber wenn sie mir zu Nahe kommen und womöglich auch noch stechen – das mag ich gar nicht. 

Aber da gibt es ja Abhilfe: ein natürliches Anti Insekten Spray mit Hydrolaten und ätherischen Ölen. In diesem Fall zum Beispiel Lavendel, Basilikum, Melisse und noch ein paar andere tolle Dinge. Selbstverständlich hautschonend und sicher, sprich haltbar. Schließlich will ich ja den ganzen Sommer was davon haben. 

In solchen Situationen genieße ich es natürlich schon sehr, dass ich nur in mein Labor gehen muss, die Rohstoffe aus den Regalen nehmen kann und ein wirksames Spray, das (für Menschen) gut riecht und gegen Insekten schützt, einfach selbst zusammenrühren kann.

Willst du das auch?

Kein Problem, genau so einen tollen Spray machen wir im Modul 5 der brandneuen DIY  Workshop Reihe in der Akademie für Naturkosmetik. Und noch einiges mehr, das ist ja klar. 

Hier nochmal zur Erinnerung:

Modul 5 - Pflanzen und mehr

Sicher hast du schon darüber nachgedacht, eigene Balsame oder Wohlfühl-Sprays herzustellen. Vielleicht wachsen in deinem Garten ja einige Heilkräuter wie zum Beispiel Ringelblumen oder Lavendel. Und du würdest die gerne in eigene Produkte einarbeiten, weißt aber nicht so recht wie. Oder du hast ein ätherisches Öl zu Hause, das du ganz besonders liebst und möchtest damit einen Wohlfühlspray herstellen. Das alles lernst du in Modul 5 und schon bald hüpfen deine eigenen Pflanzen in einen Cremetiegel und verwöhnen vielleicht deine Füße. Oder ganz was anderes.

Bartpflegeprodukte

Bist du dabei? Ich würde mich sehr freuen wenn du dich anmeldest und wir uns bald in einem Workshop in Silberegg treffen.

Bis bald und liebe Grüße, deine Gabi

Hat dir mein Beitrag gefallen?

Facebook
WhatsApp
Email
Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert